Tipps vom Fachmann

05Dezember

05.12.2011

Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür - um diese Zeit herrscht Hochsaison für Rückschauen und Vorhersagen. Meine Prognose für 2012 lautet, dass sowohl Zinsen als auch Immobilienpreise steigen werden. Warum? In Münster wie auch in anderen strukturstarken Ballungsräumen zogen die Immobilienpreise in den letzten Jahren stetig an. Laut dem aktuellen F+B-Wohn-Index war auch im dritten Quartal 2011 eine Preissteigerung zu verzeichnen - und zwar in allen Wohnsegmenten, vom Einfamilienhaus bis zur Etagenwohnung. Dementsprechend sind auch die Mieten weiter gestiegen. Ich bin davon überzeugt, dass diese Entwicklung im neuen Jahr anhalten wird. Die Nachfrage nach Immobilien ist ebenso groß wie gerechtfertigt, da sich der Kauf von Immobilien lohnt, wie selten zuvor. Das gilt natürlich besonders für Immobilien in guter Lage und intaktem Zustand. Der Kauf einer gut erhaltenen Eigentumswohnung in einer exzellenten Lage wie Münsters Oberzentrum beispielsweise sichert den Käufern ein garantiert hohes Wertsteigerungspotenzial. Das nachhaltig große Kaufinteresse für Immobilien und die damit verbundene stetig wachsende Nachfrage nach Immobilienfinanzierungen werden im kommenden Jahr vermutlich das Zinsniveau spürbar steigen lassen. Zwar hat die Europäische Zentralbank gerade den Leitzins ein wenig gesenkt, für 2012 ist aber mit einem Aufwärtstrend zu rechnen. Wer schon länger den Kauf einer Immobilie beabsichtigt, sollte also möglichst zügig handeln, um vom aktuell niedrigen Zinssatz zu profitieren. Die Entwicklungen dieses Jahres zeigen: Die Euro-Krise ist noch nicht überwunden. Experten warnen vor steigenden Inflationsraten und einer drohenden Rezession. In unbeständigen Zeiten besinnen sich Anleger umso mehr auf risikoarme Investitionsmöglichkeiten. Mit dem Kauf von "Betongold" sind Sie auf der sicheren Seite. Ob in 2011 oder 2012 - die Gewissheit bleibt in Stein gemeißelt.

Ihr Bernard Homann


Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.